Abnehmen mit Ketose­therapie

VLCD-Therapie

Schnell

Fettreduktion von 7-10kg pro Monat, bei gleichzeitigem Erhalt der Muskelmasse.

Gesund

Unter ärztlicher Aufsicht, Ergänzung der Vitalstoffe, balancierte Ernährung (kein schädigender „nitrosativer“ Stress)

Nachhaltig

3-Phasen-Aufbau verringert die Gefahr des Jojo-Effekts.

Was ist Ketose?

Die Ketose ist der absolute Zustand der Fettverbrennung. Um in Ketose zu kommen, benötigt es eine niedrigkalorische, balancierte Ernährung, ähnlich der ketogenen Ernährung, ohne Belastung wichtiger innerer Organe (z.B. Leber und Niere).

 

Was muss ich tun?

Dies erreichen Sie mit Hilfe der Produkte der Firma Protedi. Geschmacklich ansprechend, sind die Produkte speziell für die niedrigkalorische Diät mit Proteinen mit hoher biologischer Wertigkeit versehen, um den Erhalt der Muskelmasse und der Hautstraffheit zu gewährleisten.

Wie funktioniert die Ketose-Therapie?

In der aktiven Phase (Phase 1) stellt sich die Ernährung aus 4-6 fertigen Ketoglyc Proteinmahlzeiten (z.B. Müsli, Palatschinken, Pizza, Suppen, Muffins, Schokoladenpudding, Schokoladenkuchen, usw.) sowie 2 Portionen frischem Gemüse (je 400g) zusammen. Die Zubereitungsdauer beträgt unter 10 Minuten.

 

Das passiert in Ihrem Körper

Durch diese Mahlzeiten stellt sich der Zuckerstoffwechsel auf einen Fettstoffwechsel = Ketogenen Stoffwechsel um, d.h. die Energie wird aus den Fettreserven gewonnen, der Blutzuckerspiegel bleibt aufgrund der gering zugeführten niedrigwertigen Kohlenhydrate konstant und das Dickmacher-Hormon Insulin bleibt somit unangetastet. Die Fettsäuren oxidieren zu Ketonkörpern, geben dabei Energie in Form von ATP ab und sorgen für eine katabole Stoffwechsellage – der Hunger bleibt aus, gute Laune und ein allgemeines Wohlgefühl treten ein.

 

Das Ergebnis

Dies führt zu einem raschen Gewichts-,
genauer gesagt Fettverlust, von 7-10kg pro Monat.

Nach und nach werden die Mahlzeiten sukzessive durch reguläre Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch, Eier, Obst, Käse, Joghurt und Brot ersetzt und die normale Ernährung wird wieder eingestellt. Die Diät dient nicht nur zu Abnehmzwecken, es bringt auch eine Reihe anderer gesundheitlicher Vorteile.

Es verringert…
• das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
• art. Hypertonie (Bluthochdruck)
• Hyperlipidämie (erhöhte Blutfette)
• das Risiko der Zuckerkrankheit vom Typ II (Alters-Diabetes)
• sowie Begleiterkrankungen von Übergewicht wie:

– Arthrose
– Schlafapnoe
– Fettleber
– Asthma
– Veneninsuffizienz
u.v.m.

 

Die Diät ist allerdings nicht für jeden geeignet – sie darf unter Umständen nicht durchgeführt werden. Zum Beispiel wenn:
• Diuretika eingenommen werden
  (harntreibende Mittel bei Bluthochdruck)
• elektrolytische Störungen vorliegen
• der insulinabhängige Diabetes Mellitus Typ 1 vorliegt
• schwere Leber und Nierenschäden vorhanden sind
• eine Pankreasinsuffizienz vorherrscht
• Herzkrankheiten vorhanden sind
  (Herzrhythmusstörungen, Hirn- oder Herzinfarkt) 
• maligne Erkrankungen vorliegen
• psychische Erkrankungen diagnostiziert wurden
  (Alkoholismus, Toxikomanie, schwere Depression,
  Bulimie und Anorexia nervosa) 
• eine Schwangerschaft vorliegt oder während der Stillzeit
• das Alter über 65 Jahre ist
• eine orthostatische Hypotension vorliegt. 

Sollte eine dieser Krankheiten bei Ihnen zutreffen, kann die Therapie dennoch durchgeführt werden, muss jedoch angepasst werden. Ich bitte Sie, diesbezüglich mit mir Kontakt aufzunehmen.